3 Sommerrollen Rezepte

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Heute zeige ich Euch drei Sommerrollen die ihr unbedingt gegessen haben müsst. Vollwertige, gesunde und schnelle Sommerrollen, mit jeder Menge Umami. Egal ob vietnamesische Sommerrollen, oder Ken-Style der Sommer kann kommen.

Zutaten:

Für alle Rollen:
Reispapier aus dem Asiamarkt oder gut sortierten Supermarkt

Sommerrolle 1:
150g Blaukraut
1 Karotte
1 mittlere Gurke entkernt
Schwarznessel
Thai Basilikum
100 g Vollkorn Vermicelli

300g Räucher-Tofu
Stärke
Olivenöl

Marinade:
1 Limette
Daumengroßer Ingwer
1 TL Ahorn-Sirup
1 TL Sojasoße
2 TL dunkler Balsamico

Erdnuss Dip:
1 Limette
1 Koblauch
3 EL grobes Erdnussmus
1 TL Ahornsirup
1 EL Sojasoße

Sommerrolle 2:
1 Mango
1 Avocado
1 rote Bete
1 Karotte
1 Frühlingszwiebel
Minze
Koriander

Erdnuss Sauce:
1 Limette
2 EL Sojasoße
2 EL feines Erdnussmus
8 cl Kokosmilch
8 cl Gemüsebrühe
1 Knoblauch
1 TL Sriracha
1 TL Genmai oder Mugi Miso

Sommerrolle 3:
200g Tempeh
200g Shiitake oder andere Pilze
1 EL Ahornsirup
1 EL Olivenöl
1-2 TL Räucherpaprika
1 TL Rauchsalz

50g Couscous
100 ml Wasser
1 Bund Petersilie
1 EL Olivenöl
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Curry
Abrieb einer Zitrone
Salz
1 Knoblauch
2 EL geschrotete Hanfsamen

handvoll Tomaten
1 rote Zwiebel
1 Bund Koriander
Salz

150g Weißkohl
2 EL Hefeflocken
1 EL Shiro Miso
2 EL Apfelessig
1 EL Olivenöl

halbe Gurke entkernt

100g Joghurt
Salz
Handvoll Koriander

Zubereitungen:

Die Klassische
1. Für die Sauce kombiniert ihr zunächst Erdnussmus, Limettensaft, Ahornsirup, Sojasauce und geriebenen Knoblauch in einer Schüssel und verrührt das Ganze. Nach Geschmack könnt ihr die Konsistenz mit Wasser noch ausdünnen.
2. Für die Marinade jetzt Ingwer reiben, den Saft einer Limette hinzupressen, Ahornsirup, Sojasauce und Balsamico hinzugeben und vermengen.
3. Als nächstes das Gemüse (Gurke, Karotte und Rotkohl) entweder reiben oder in lange dünne (Julienne-) Streifen schneiden. Währenddessen 100g Vollkorn Vermicelli oder andere Nudeln nach Wahl nach Packungsbeilage zubereiten.
4. Die Marinade zur Hälfte mit dem Gemüse und zur Hälfte mit den Nudeln vermischen. Dann jungen Knoblauch und Frühlingszwiebel auch in dünne Streifen schneiden. Als nächstes Räuchertofu in Scheiben schneiden, in Speisestärke wenden und in Öl anbraten, bevor sie noch kleiner geschnitten werden.
5. Zum Rollen zunächst das Reispapier 15-20 Sekunden in einem flachen Teller mit Wasser einweichen. Dann auf dem Reispapier einige (optionale) Blätter Schwarznessel und Thai Basilikum verteilen, dann jungen Knoblauch und Frühlingszwiebel drauf. Dann noch Gemüse, Knuspertofu und Nudeln dazu und schon kann das Ganze eingerollt werden. Hierzu erst einmal das Reispapier von sich weg über die Füllung klappen, dann die Seiten umklappen und fertig rollen. Damit ist die erste Rolle dann auch schon fertig.

Die Fruchtige
1. Für die Sauce cremiges Erdnussmus, Gemüsebrühe, Kokosmilch, Sojasauce, Sriracha Sauce, den Saft einer Limette mit einer geriebenen Knoblauchzehe und Genmai oder Mugi Miso entweder händisch oder mit dem Stabmixer verrühren.
2. Karotte und Rote Beete reiben, Mango, Avocado und Frühlingszwiebel in Streifen schneiden.
3. Wie beim vorherigen Rezept Reispapier vorbereiten und diesmal beim Füllen mit Minze und Koriander beginnen. Dann kommen Karotte, Rote Beete, Mango, Avocado und Frühlingszwiebel dazu und die ganze Chose wird wie oben bei der ersten Rolle beschrieben zusammengerollt.
4. Jetzt nur noch in die Sauce dippen und genießen!

Die Ken-Spezial Rolle
1. Für diese Rolle zunächst Weißkohl fein reiben und mit Hefeflocken, Apfelessig, Kreuzkümmel, Shiro Miso, Olivenöl und Salz vermischen und durchziehen lassen. Dann die Gurke mit dem Löffel entkernen und in dünne Streifen schneiden.
2. Als nächstes eine rote Zwiebel fein würfeln, Tomaten in Würfel schneiden Koriander hacken und alles mit etwas Salz vermengen.
3. Für den Bulgur 50g Bulgur mit etwa 100ml heißem Wasser aufgießen. Dazu werden ein Bund gehackte Petersilie, Hanfsamen, Kreuzkümmel, Currypulver, Salz, der Abrieb einer Zitrone, Olivenöl und eine geriebene Knoblauchzehe gegeben. Das Ganze wird vermischt und schon ist der Bulgur fertig.
4. Für die Proteine zerbröckelt Ihr einen Block schwarze Bohnen Tempeh. Dazu kommen noch Shiitake (oder andere Pilze), Olivenöl, Ahornsirup, Rauchsalz und Räucherpaprika und dann alles gut vermengen und ab damit bei 180 Grad für 20-30min in den Ofen. Nach der Hälfte der Zeit einmal gut durchmischen.
5. Währenddessen könnt ihr die Sauce fertig machen. Hierfür Joghurt mit etwas Salz und gehacktem Koriander vermengen und schon ist sie fertig. Sobald der Tempeh fertig ist wird gerollt. Hierfür Bulgur, Krautmischung und Tempehmischung, Tomatensalsa und Gurken alle in eingeweichtes Reispapier rollen, wie im ersten Rezept beschrieben.
Lasst es euch schmecken!
Print Friendly and PDF

8 Antworten

  1. Dummer Thomas fragt: was sind das für Fladen in die du das schmackhafte einrollst? Wo kriegt man die her, tauchen in keinem Rezept auf! Wie heissen die? Wonach muss ich fragen? Interessierte Grüße Thomas

      1. Z fix, die Rezepte sind der Wahnsinn.

        Der Koriander finde ich, gibt den Rollen genau den Geschmack der die Rollen so unvergleichlich gut schmecken lässt.

        Im Anglizismus: als gen. Y. Mega Performance. Richtig geiler Veggie Day heute. Thx

        Merci und habede

  2. Hi Ken,

    für die Rollen mit Avocado und Mango habe ich jetzt alles da, die werden morgen gemacht – bin schon sehr gespannt 🙂

    Und noch ein allgemeines Lob: Ich verfolge Deinen Kanal schon eine ganze Weile und habe auch schon einiges nachgekocht – und ich kann nur sagen:
    1. habe ich echt viel gelernt in den letzten Monaten und
    2. schmecken die Gerichte einfach super
    3. und halten einen tatsächlich über Stunden und Stunden satt :-))

    Ich bin einfach froh, dass ich über Deinen Kanal gestolpert bin – das ist genau das was ich gesucht habe (und brauche, da ich mich LowCarb ernähren muss…). Weiter so und nicht nachlassen 🙂

    Viele Grüße, Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.