Bayrisches Frühstück – Homemade

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Heute zeige ich Euch original Obazda und bayrische Brezel, klassische Oktoberfest Rezepte für ein Jahr ohne Wiesn. Und obendrauf gibt es noch Obazda nach Omas Rezept. Viel Spaß dabei.

ZUTATEN:

Brezn:
500 g Mehl 550
1 TL Zucker
1 TL Salz
42 g frische Hefe
5 cl lauwarmes Wasser
300 ml lauwarmes Wasser

Original Obazda:
200 g Weichkäse
30 g Frischkäse
14 g Butter
3/4 TL süßer Paprika
1/2 TL Kümmel
Salz und Pfeffer
eine halbe Zwiebel
Schnittlauch und Zwiebeln
2 cl Weißbier

Obazda Omas Rezept:
120 g Camembert
100 g Limburger
60 g Weinkäse
2 EL Frischkäse
1 Zwiebel
Bund Schnittlauch
1 Ei
Salz und Pfeffer
3/4 TL süßer Paprika

Zubereitung:

Brezn @ Home:
1. Für die Brezn Weizenmehl in eine große Schüssel, Hefe, Zucker und Wasser in einer kleinen Mulde verrühren und für 15 Minuten bei 38 Grad im Backofen oder an einem warmen Ort ruhen lassen.
2. Dann lauwarmes Wasser und Salz hinzugeben und ordentlich durchkneten, bis der Teig geschmeidig ist. Dann wieder bei 38 Grad für eine Stunde ruhen lassen. Jetzt die Luft ausschlagen und auf einer bemehlten Oberfläche noch einmal 10 Minuten durchkneten. Wieder bei 38 Grad, diesmal aber nur eine halbe Stunde, ruhen lassen.
3. Nach 25 Minuten bereiten wir die Lauge vor: Wasser und Natron in einen breiten Topf geben und für 10 Minuten aufkochen lassen. In dieser Zeit könnt ihr die Brezen Formen. Dafür den Teig in etwa 14 Stück teilen und in längliche Rollen mit schmaleren Enden rollen, die etwa 50cm lang sind. Die Enden zweimal überkreuzen und dann auf den Brezenbauch legen und mit etwas Wasser andrücken.
4. Die Brezn in die 95 Grad heiße Lauge legen und für 60-90 Sekunden liegen lassen, bevor sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kommen. Wenn alle Brezen ihr Laugenbad hinter sich haben, diese salzen und für 20-25 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.


Original Obazda:
Den Camembert oder anderen Weichkäse in eine Schüssel zupfen, Frischkäse und Butter dazugeben, sowie Paprika, Kümmel, Salz und Pfeffer. Jetzt noch eine halbe Zwiebel fein würfeln und hacken und mit etwas Bier auch ab in die Schüssel. Jetzt nur noch ordentlich stampfen. Rote Zwiebel schneiden und Schnittlauch auch. Jetzt nur noch anrichten und genießen.


Omas Obazda Rezept:
Für dieses Rezept kommen Camembert, Limburger, Weinkäse, Frischkäse, Salz, Pfeffer und ein Ei in die Schüssel. Dazu wird noch eine rote Zwiebel, sowie Schnittlauch gehackt, bevor wieder ordentlich gestampft wird. Jetzt noch rotes Paprikapulver untermischen und darf angerichtet werden.
Print Friendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.