DAS Lasagnen Rezept – Garfield sagt BESCHDE

Heute zeige Ich Euch die ultimative Lasagne. Meine Katze sagt dazu - BESCHDE.

Zutaten:

Umami Brühe:
1 Kombu Alge
40g getrocknete Pilze
1 Liter Wasser

Ofengemüse:
2 Auberginen
1 Zucchini
1 Hokkaido
Salz
Olivenöl

BBQ Champignons:
400g Champignons
Prise Salz
1 TL Rauchpaprika
1 EL Ahornsirup
½-1 EL Olivenöl
handvoll Kalamata Oliven
1 EL dunklen Balsamico

Blanchierter Mangold:
Blätter von 300g Mangold
Bissl Salz
1 Liter 90 Grad Wasser

Tomaten Auberginen Linsen Sauce:
2 Zwiebeln
1 EL Olivenöl
8 Knoblauchzehen
Stile von 300g Mangold
1 Karotte
40g eingeweichte Shiitake aus der Brühe
1-2 TL dunkles Miso
2-3 EL Tomatenmark
1 Zweig Rosmarin
200-300 ml Umamibrühe
400g gekochte Linsen
700ml Tomaten Pasata

Weiße Sauce:
100g Cashewkerne
200-300 ml Brühe
1-2 EL Olivenöl
30g Mehl
500ml Hafermilch
1 EL Hefeflocken
1 EL helles Miso
2 Knoblauchzehen
1 TL Zwiebelpulver
2 TL Ume Su
Saft einer halben Zitrone
150-200ml Brühe

Zubereitungen:

1. Kombu waschen, mit getrockneten Pilzen in einen Topf geben und mit Wasser aufgießen. Alles 30-45 Minuten einweichen lassen. Währenddessen Auberginen und Zucchini in Scheiben schneiden. Kürbis in etwas dünnere Scheiben schneiden. Alles gemeinsam mit Salz und Olivenöl benetzen und auf geölte Backbleche verteilen. Dabei die Aubergine getrennt von dem anderen Gemüse halten. In einer kleinen Schüssel Pilzscheiben, Salz und Ahornsirup, sowie Rauchpaprika und Olivenöl vermengen. Pilze zu den Auberginen auf das Backblech legen. Alles bei 180 Grad Umluft für 30 Minuten backen.

2. Den Topf mit Kombu und Pilzen langsam erhitzen, bis das Wasser fast kocht. Topf vom Herd nehmen, Pilze hinausnehmen und Kombualge entsorgen. Die Pilze aus der Brühe fein hacken und beiseitestellen. Zwiebeln fein würfeln, Mangoldblätter vom Strunk trennen und letzteren fein scheiden.

3. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebeln glasig braten. Dann Mangoldstrunk hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten. Währenddessen Karotte hinzureiben. Etwas Salz zu den Mangoldblättern geben und diese mit heißem Wasser aufgießen. Eingeweichte Pilze in die Pfanne geben und unterheben. Knoblauch hinzureiben, dunkles Miso, Rosmarin und Tomatenmark beigeben.

4. Nach und nach mit etwas der vorbereiteten Brühe ablöschen, Linsen sowie Tomatenpassata zufügen und alles gemeinsam aufkochen. Die gebackene Aubergine in die Soße geben. In einer kleinen Schüssel Oliven, Pilze und Balsamico vermischen. Sobald die Tomatensoße die gewünschte Konsistenz erreicht hat nach Bedarf abschmecken.

5. Mangold in feine Streifen schneiden und ordentlich auswringen. In 300-400ml der Brühe Cashews 10-15 Minuten kochen. In dieser Zeit in einer Pfanne 2-3 EL Olivenöl erhitzen und darin Mehl anbraten, bis etwas Farbe entsteht. Nach und nach Milch oder Alternative hinzugeben und untermengen. Mit Hefeflocken, hellem Miso, Knoblauch und Zwiebelpulver abschmecken.

6. Die gekochten Cashews mit dem Saft einer halben Zitrone und fermentiertem Aprikosensirup im Mixer feinrühren. Unter die Mehlschwitze mengen. Nach Bedarf noch etwas einkochen. Auflaufform einölen und in folgender Reihenfolge schichten: Nudeln, Tomatensoße, Mangold, Kürbis und Zucchini, weiße Soße und wiederholen, bis die Schüssel voll ist. Zum Schluss mit Pilzen und Oliven, Nudeln sowie einer guten Schicht weißer Soße fertigstellen. 50 Minuten bedeckt bei 180 Grad Umluft backen. Den Deckel abnehmen und 20 Minuten unbedeckt zu Ende backen.

Print Friendly and PDF

2 Antworten

  1. Danke. Einfach nur Danke für diese Art uns gutes Essen nahe zu bringen. Die Lasange wird gekocht, sobald das Rezept on ist.
    Wenn das Miso aus ist, weiss ich wo dein Shop ist; und Knoblauch… ja, das ist ausreichend vorrätig 🙂

    Freue mich schon auf deine Rezepte in 2024!
    D A N K E !
    Nic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert