Heute zeige ich Euch ein Kartoffel Curry, das so kriminell lecker ist, dass ihr es immer wieder essen wollt. Inklusive einer Vorspeise, die selbst den größten Skeptiker der veganen Küche mit den Ohren schlackern lässt.

Zutaten:

Erbsen-Bällchen mit sauren Zwiebeln: 4 Personen

Saure Zwiebel:
2 Zwiebeln
1 TL Salz
¼ TL Zuckerrüben Sirup
4 El dunkler Balsamico

Erbsen-Bällchen:
Teig:
300g Mehl
1 EL Olivenöl
½ TL Salz
170 ml Wasser
¼ TL Öl zum einreiben

Füllung:
Olivenöl
450g TK Erbsen
handvoll getrocknete Tomaten mit bissl heißem Wasser
1 TL Senfkörner (optional)
4 Knoblauchzehen
1 TL dunkles Miso
1 TL gelbes Curry
1 getrockneten Shiitake Pilz (optional)
¼ TL Zimt
Mehl zum ausrollen

Kartoffel Curry: 4 Personen
200g rote Linsen
500g Tomaten
500g Kartoffeln
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen oder 8
1 TL dunkles Miso
2 TL Thymian
4 TL Senfsamen
1 TL Rauchpaprika
1 TL Curry Pulver
1 TL Piment
1 TL Bockshornklee
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Tomatenmark
ordentlich Muskatnuss
250g Champignons
400 ml Kokosmilch
600ml Gemüsebrühe
Pfeffer

Zubereitungen:

Erbsen-Bällchen mit sauren Zwiebeln:

1. Zunächst die Zwiebeln schälen, halbieren und in möglichst feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln in eine Schüssel geben und Salz, Zuckerrübensirup und Balsamicoessig untermischen und in den Kühlschrank stellen.
2. Mehl, Wasser, Öl und Salz in einer Schüssel zu einem Teig verkneten, bis er fest ist. Den Teig mit Öl einreiben und beiseitestellen. In einer kleinen Schüssel die getrockneten Tomaten mit heißem Wasser aufgießen.
3. In einer Pfanne Öl und Senfkörner erhitzen, bis sie anfangen zu springen. Knoblauch hinzureiben und gemeinsam mit dunklem Miso und gelbem Curry anrösten. Den getrockneten Pilz hinzureiben bevor mit den aufgegossenen Tomaten abgelöscht wird. Tiefkühlerbsen hinzugeben.
4. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, mit Zimt abschmecken und den Pfanneninhalt in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Pürierstab grob vermischen und die Masse zum Auskühlen auf einem großen Teller verteilen.
5. Zum Formen auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils pflaumengroße Teigmengen mit Mehl bestäuben und flach ausrollen. Einen gehäuften Teelöffel Erbsenfüllung in die Mitte geben und den Teig über diese zusammenführen, abdrehen und das Ganze abschließend glatt rollen.
6. Die Teigkugeln auf einem Backblech mit Backpapier mit Olivenöl bepinseln und bei 180 Grad Umluft für 40 Minuten backen. Zum Anrichten die Bällchen auf den Zwiebeln drapieren.

 


Kartoffel Curry:

1. Zunächst die Kartoffeln schälen und zur Hälfte in kleine und große Würfel schneiden. In einem Mörser Piment, Senfkörner, geräucherte Paprika, Kreuzkümmel, Bockshornklee, Currypulver, Thymian und Pfeffer zerstoßen.
2. In einer Pfanne mit Öl gewürfelte Zwiebel und geriebenen Knoblauch braten, bis sie glasig sind. Gewürze hinzugeben und kurz anrösten. Tomatenmark und Miso hinzugeben und ebenfalls anrösten. Kartoffeln, Linsen und Tomaten unterheben und mit Kokosmilch aufgießen.
3. Die Gemüsebrühe hinzugeben und Muskatnuss hineinreiben, bevor Alles aufgekocht wird. Bei niedriger Hitze 40 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und nach 30 Minuten die in Scheiben geschnittenen Pilze hinzugeben. Serviert wird das Curry mit Hirse oder Reis.

Print Friendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.