Kürbissuppen Deluxe

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Heute zeige ich Euch 3 einfache Kürbissuppen, die ihr in dieser Kombination wahrscheinlich noch nicht gegessen habt. Nicht nur, dass es wirklich schnelle Kürbis Rezepte sind, sie bringen auch geschmacklich frischen Wind in die herbstliche Suppenzeit. Außerdem eignet sich der Kürbis hervorragend um eine kleine Fastenzeit einzulegen, denn Kürbissuppen sind nicht nur sehr gesund sie haben auch nur wenig Kalorien und sättigen trotzdem ausreichend, um auch ein Detox-Fasten durchzustehen.

ZUTATEN:

Kürbissuppe mit Ingwer und Apfel:
1 Hokkaido
3 Frühlingszwiebeln
2 Äpfel
1 TL Honig
großes Stück Ingwer
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Koriandersamen
2 TL Thymian
1 TL Ajowan (optional Fenchel)
1 TL Honig
1 TL Dijon Senf
200 ml Apfelsaft
1 l Gemüsebrühe
Abrieb einer Bio Orange
1 TL Shiro Miso
Olivenöl
Kübriskernöl

Kürbissuppe mit Piment:
1 Hokkaido
1 Zwiebel
3/4 – 1 TL Piment
2 EL Ahornsirup
Olivenöl
800 ml Gemüsebrühe
handvoll Kürbiskerne
handvoll Haselnüsse
frischer Koriander

Kürbissuppe mit Kokosmilch:
1 Hokkaido
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL rote Curry Paste
Olivenöl
400 ml Kokosmilch
400 ml Gemüsebrühe
2-3 Sternanis
2-3 Lorbeerblätter
1 TL Zimt
Abriebt einer Orange
Saft einer Orange
1-2 TL Chia Samen
Kürbiskernöl
frischer Koriander

Zubereitungen:

Kürbissuppe mit Ingwer und Apfel:
1. Hokkaido halbieren, aushöhlen und in Würfel schneiden. Die Äpfel schälen und entkernen und den Ingwer klein schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und in einem großen Topf in Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten.
2. Währenddessen Kümmel, Koriandersamen, Thymian und Ajowan im Mörser verreiben. Jetzt kommen Kürbis, Honig und Äpfel mit in die Pfanne. Nach ein bis zwei Minuten gesellen sich noch Ingwer, Senf und die Gewürze dazu. Wenn diese zu duften beginnen mit Apfelsaft und Gemüsebrühe ablöschen. 20 Minuten köcheln lassen.
3. In der Zeit Wasser und Shiro Miso verrühren. Wenn ihr wollt könnt ihr noch einen Ingwer-Shot in die Suppe geben und nach den 20 Minuten die Schale einer Bio Orange mit reinreiben, bevor alles im Mixer püriert wird.
4. Jetzt nur noch ab in die Schüssel, mit Shiro Miso Wasser abschmecken und mit Kürbiskernöl verfeinern.


Kürbissuppe mit Piment:
1. Hokkaido halbieren, aushöhlen und in Würfel schneiden. Eine Zwiebel grob würfeln und den Piment in einem Mörser zerreiben. In einer großen Pfanne oder einem Topf die Zwiebeln in Olivenöl braten, bis sie braune Stellen haben.
2. Jetzt den Ahornsirup und Piment in die Pfanne geben. Wenn diese kurz karamellisiert sind darf auch der Kürbis mit rein. Nach wenigen Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen.
3. In der Zwischenzeit die Haselnüsse mit der Klinge eines großen Messers plattdrücken, bevor sie mit den Kürbiskernen und etwas Olivenöl in einen Topf und werden bei geringer Hitze angeröstet.
4. Wenn die 20 Minuten vorbei sind kommt die Suppe zum Pürrieren in den Mixer. Wer mag kann etwas Chili Sauce reingeben. Jetzt nur noch ab in die Schüssel und Kerne und Koriander obendrauf.


Kürbissuppe mit Kokosmilch:
1. Hokkaido halbieren, aushöhlen und in Würfel schneiden. Auch eine Zwiebel wird kleingeschnitten, bevor sie in eine große Pfanne/Topf kommt und mit etwas Olivenöl glasig anbraten. Dazu wird auch der Knoblauch gerieben und die Currypaste schmeißen wir auch noch rein.
2. Nach ein bis zwei Minuten geben wir auch den Kürbis mit in die Pfanne. Wenn genug Röstaromen gesammelt wurden, wird mit der Kokosmilch aufgegossen, ebenso wie mit der Gemüsebrühe. Bevor die Suppe für 20 Minuten köchelt tun wir noch Sternanis, Lorbeer und Zimt hinzu.
3. Nach 20 Minuten entfernt ihr den Anis und Lorbeer und reibt die Schale einer Bio Orange dazu, bevor die Suppe mit dem Saft der Orange im Mixer oder mit dem Pürrierstab püriert wird. Jetzt darf auch schon angerichtet werden: Hierbei die Suppe mit Kürbiskernöl, Koriander und Chiasamen toppen und dann seid ihr auch schon fertig!
Print Friendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.