Rezepte zum Abnehmen – Sommersalate

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Heute zeige ich Euch 3 gesunde Rezepte zum Abnehmen. Diese leckeren Sommersalate bieten ein vollwertiges Mittagessen das lange satt macht und Euch vor lästigen Heißhungerattacken verschont. Ohne Hunger abnehmen, keine Diät, kein Kalorienzählen.

Zutaten:

Rezept 1 – Buchweizen Kichererbsen Salat:
500g gekochte Kichererbsen
1-2 Stangen Sellerie
2 Schalotten
1 Karotte
3-6 Cornichons
Bund Koriander
1 Zitrone samt Abrieb
2 El Hummus
Salz und Pfeffer

Marinade:
Handvoll Basilikum
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
2 EL Apfelessig
1 EL Shiro Miso
1 TL Senf
400g Tomaten
200g Salat (gerne mit Radieschen)
2 handvoll Brokkoli oder mehr
200 g Buchweizen gekocht
Handvoll Oliven

Rezept 2 – Couscous Salat mit Ofengemüse:
500g weiße Bohnen
1 TL geräuchertes Paprikapulver
1/2 TL Ahornsirup oder 1 TL Dattel-Creme
1 Zwiebel
1 Paprika
1 Zucchini
1 EL Olivenöl
Salz

200g Vollkorn Couscous
1 Bund Koriander
1 Bund Petersilie
Handvoll Basilikum
2 Knoblauchzehen
3-6 Cornichons
1-2 TL Kapern
Saft einer 1/2 Limette
1 EL Apfelessig
1 EL Olivenöl
1 TL Dijon-Senf
5 cl Wasser

Frühlingszwiebel
Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Rezept 3 – Quinoa-Spargel-Salat:
500g grüner Spargel
250g Räuchertofu
3 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl

Marinade 1:
5 cl Sojasoße
1 TL Ahornsirup
2 TL Zitronensaft

Marinade 2:
3 EL Olivenöl
2-3 EL Apfelessig
1-2 EL Zitronensaft
1 TL Dijon-Senf
1 TL Shiro Miso
1 TL Genmai oder Mugi Miso

1 rote Zwiebel
500-600g TK Spinat
Marinade 1

200g Vollkorn Quinoa gekocht
Marinade 2

Zubereitungen:

Buchweizen-Kichererbsen-Salat
1. Um anzufangen die gekochten Kichererbsen mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen, gehackten Sellerie, klein gewürfelte Cornichons und Schalotten, geriebene Karotte, Schale und Saft einer Zitrone, gehackten Koriander Hummus und Salz und Pfeffer hinzugeben und alles vermengen.
2. Für das Dressing in einer Kleinen Schüssel gehackten Basilikum, eine geriebene Knoblauchzehe, Olivenöl und Apfelessig, Shiro Miso und mittelscharfen Senf verrühren.
3. Jetzt in einer großen Schüssel Tomaten, Salat, Brokkoli, Oliven und gekochten Buchweizen mit der Marinade kombinieren und alles gut vermengen. Jetzt wird nur noch der Salat mit den Kichererbsen angerichtet und das Ganze wird mit Frühlingszwiebel-Ringen getoppt.

Grüner Couscous-Salat mit Ofengemüse
1. Zunächst weiße Bohnen mit Räucherpaprika und Ahornsirup oder Dattelcreme vermischen. Dann die Bohnen mit einer in Streifen geschnittenen Zwiebel, einer gewürfelten Paprika und einer in Scheiben geschnittenen Zucchini auf ein Backblech geben. Alles mit Olivenöl und Salz vermengen und bei 170 Grad für 30 Minuten backen.
2. Für den Couscous zunächst in einem Mixer Petersilie, Koriander, Basilikum, Knoblauchzehen, Apfelessig, Dijon Senf, Cornichons, Kapern, Olivenöl, Limettensaft und 50ml Wasser zu einer geschmeidigen Sauce vermixen. Dann den Vollkorn Couscous mit etwas weniger kochendem Wasser, als angegeben angießen und 5 Minuten aufquellen lassen, bevor die grüne Sauce untergemischt wird.
3. Jetzt nur noch das gebackene Bohnen-Gemüse gemeinsam mit dem Kräuter-Couscous anrichten und mit Frühlingszwiebel-Ringen toppen. Zum Abschmecken könnt ihr noch Salz, Pfeffer und Zitronensaft mit auf den Tisch stellen.

Quinoa-Spargel-Salat
1. Als erstes den grünen Spargel für 2-3 Minuten blanchieren. Dann den Spargel mit gewürfeltem Räuchertofu, Knoblauchzehen und etwas Olivenöl bei 180 Grad für 15 Minuten in den Ofen geben.
2. Für das Pfannengemüse Sojasauce, Ahornsirup und Zitronensaft in eine kleine Schüssel geben. Zunächst Zwiebel in Scheiben schneiden und glasig braten. Dann kommt der Tiefkühlspinat dazu und wenn dieser aufgetaut ist könnt ihr die Würzsauce dazugeben und alles einkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
3. Das Dressing kombiniert ihr aus Olivenöl, Apfelessig, Zitronensaft, Dijon Senf, Shiro Miso und Mugi Miso bevor ihr das Ganze ordentlich vermengt. Dann kocht ihr noch den Quinoa nach Packungsanleitung, bevor das Dressing untergemischt wird.
4. Dann sind wir auch schon so weit, dass wir anrichten können: Verteilt den Spargel mit dem Tofu auf einem Bett aus Quinoa und vergesst den Spinat nicht. Haut ordentlich rein und lasst es euch schmecken!

Print Friendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.