Heute zeige ich dir ein schnelles Pfannengericht, vollwertig, ausgewogen und gesund. Und alles was Du wissen musst, um schnell und gesund zu kochen.

Zutaten:

200 g Gerstengraupen ungekocht oder ein anderes Getreide
400 g Tempeh oder Tofu oder Hülsenfrüchte
2 Karotten
2 Zwiebeln
6 Knoblauchzehen
500g Spitzkohl oder einen anderen Kohl
300 g Palmkohl oder Mangold oder Spinat oder Grünkohl
1 Bund Koriander
1 Bund Frühlingszwiebeln
300 g Shiitake oder andere Pilze
1 EL Stärke
300 ml ungesalzene Gemüsebrühe oder Dashi
3 EL Sojasoße
3 EL Mirin
1 EL geröstetes Sesamöl
9:19 veganes Dashi machen
3 handvoll Sprossen Eurer Wahl
Bissl Limettensaft oder bissl Kimchi pro Teller
handvoll Erdnüsse pro Teller˝

Zubereitungen:

Sprossen herstellen:

Buchweizen Radieschen und Erbsen über Nacht in Wasser einweichen und im
Kühlschrank über Kopf lagern. 2-4 Tage lang täglich 2 mal waschen, bis Keime entstehen.

 

Rezept:

1. Zunächst über Nacht Gerstengraupen waschen und einweichen. Dann Karotten schälen und in lange dünne Streifen (Julienne) schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln und den Spitzkohl vierteln, bevor er in dünne Scheiben geschnitten wird. Auch der Grünkohl wird in fein geschnitten. Tempeh klein würfeln. Dann noch Koriander und Frühlingszwiebel hacken.
2. Die Graupen mit 500ml Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen und für 15 Minuten bei geringer Hitze bedeckt garen. Währenddessen in einer Pfanne mit Olivenöl die Karotten und Zwiebeln 2 Minuten anbraten. Shiitake hineinbrechen und Knoblauch hinzureiben. Tempeh und Kohlsorten zugeben und Alles 5 Minuten weiter braten.
3. In einer kleinen Schüssel Stärke und etwas Brühe vermischen und damit, sowie mit der restlichen Brühe die Pfanne ablöschen. Sojasauce, Mirin und Sesamöl beigeben und 3 Minuten köcheln lassen. Sprossen, Koriander und Frühlingszwiebel hinzugeben.
4. Zum Anrichten Graupen, Gemüsepfanne und Soße, sowie eine saure Komponente beispielsweise Kimchi, Erdnüsse und Garnitur auf den Teller geben.

Print Friendly and PDF

5 Antworten

  1. Lieber Ken, werden die Rezepte noch gezeigt oder nur im Zuge einer Unterstützung?
    Danke für die Antwort!
    L.G. Chris
    P.S. Ich habe schon mehrfach den Newsletter von Dir abboniert, aber leider noch nie etwas erhalten. Woran kann das liegen?

    1. Hallo Christine,

      Die Rezepte werden natürlich weiterhin kostenlos zur Verfügung gestellt, es gab leider die vergangenen Tage Probleme mit der Darstellung dieses einen Rezeptes, ich hoffe das ist jetzt behoben. Wir werden bald öfters Newsletter rausschicken, bisher haben die Kapazitäten dafür nicht gereicht. Angemeldet bist du aber schon.
      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

      Liebe Grüße,
      Franzi (Redaktionelle Unterstützung)

  2. Hallo Ken,
    bei dem Rezept sind mir die Sprossen meiner Wahl und in Deiner Küche die Sprossengläser ins Auge gesprungen.
    Mich würde mal das Thema Rund um die Sprossen interessieren.
    Vielleicht kannst Du da mal einwenig was darüber erzählen.

    Liebe Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.