Schnellstes Gulasch der Welt

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Heute zeig ich Euch ein mega zartes Rindergulasch in nur einer Stunde. Wobei das Fleisch durch eine spezielle Marinade behandelt wird und eigentlich nur 30 Sekunden braucht bis es auf der Zunge zergeht. Geht nicht? Geht schon.

Zutaten:

1 Kilo Entrecôte
3-4 TL Sake
3-4 TL Mirin
1 TL dunkle Miso-Paste
4 EL Tamari
3-4 TL Speise Stärke

2-3 Zwiebeln Bund Frühlingszwiebeln
3 Staudensellerie
2 grüne Paprika
2-3 Limettenblätter (Lorbeer tuts auch)
4 Knoblauchzehen
800 ml Gemüsebrühe
300-400 g Okraschoten
300-400 g Champignons
5 Tomaten oder passierte Tomaten
1-2 TL Thymian
1-2 Tl Oregano
4 EL Mehl
2 TL Tomatenmarkt
1-2 EL Apfelessig
2 TL Chipotle Chili oder anderes geräuchertes Chili

Zubereitung:

1. Als erstes schneidet ihr das Fleisch entgegen der Maserung in Stücke oder Streifen. Als Marinaden benutzen wir Mirin, dunkles Miso, Sake, Tamarisoße und Speisestärke. Alles gut vermengen und mindestens 2 Stunden, gerne auch länger marinieren lassen.
2. Die Okraschoten vorbereiten und dann die Paprika entkernen und in Würfel schneiden. Tomaten achteln und die Zwiebeln würfeln. Als letztes Gemüse wird noch der Stangensellerie samt Grünzeug in Streifen geschnitten.
3. Jetzt in einem großen Topf Olivenöl erhitzen und darin Paprika, Zwiebeln und Sellerie etwa 10 Minuten anschwitzen. Jetzt den Knoblauch hineinreiben und die Pilze reinbrechen. Auch die Okras werden hinzugegeben und alles wird weitere 7 Minuten gebraten.
4. Jetzt das Mehl hineinsieben und weitere 7 bis 8 Minuten braten und dabei nichts am Boden anbrennen lassen. Tomatenmark und Tomaten dazugeben und nach 1 bis 2 Minuten mit Apfelessig, Oregano, Thymian, Chipotle Chili und Chilipaste abschmecken. Nach 2 weiteren Minuten Limettenblätter und Gemüsebrühe dazugeben und für 30 Minuten köcheln.
5. Jetzt in einer Pfanne genug Öl zum frittieren auf etwa 160 Grad erhitzen und das Fleisch nach und nach 20-30 Sekunden (bei großen Stücken auch mal 1 Minute) garen. Je nach Geschmack könnt ihr das Fleisch abtropfen lassen, bevor ihr es zur Soße gebt. Dann noch mit Frühlingszwiebeln toppen und einem leckeren Abendessen steht nichts mehr im Weg.

Print Friendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.