Ultimative vegane Chicken Wings

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Heute zeige ich Euch, wie Ihr die besten veganen Chicken Wings selber machen könnt. Dazu gibt es Krautsalat und Couscous-Salat.

Zutaten:

Vegane Chicken Wings:

2 Dosen Jackfruit
2-3 EL Hefelfocken
2-3 EL Schiitakepulver
1 l Gemüsebrühe
1 TL Zwiebelpulver
1 EL Ponzu oder Sojasoße
1-2 EL Erbsenprotein
1 EL Methylcellulose
Reispapier
Zitronengras
1-2 EL Olivenöl
1-3 EL Lieblingshähnchengewürzmischung

Couscous Salat:
200g Couscous
400 ml Gemüsebrühe
Olivenöl
große rote Zwiebel
2 Zucchini
2-4 Knoblauchzehen
2 handvoll getrocknete Tomatenbad
2 handvoll Oliven
1-200 g frischer Sprinat
Saft einer Zitrone
Salz und Pfeffer

Krautsalat
500 g Weißkohl
2-3 Karotten
1 süßer Apfel
handvoll Schalotten
Saft einer Zitrone
1 TL Dijon Senf
1 EL weißes Miso
Chili (optional)
1-2 TL Ahornsirup
400 ml Sojajoghurt
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Für eure eigenen veganen Chicken Wings nehmt ihr zunächst die Jackfruit und klopft sie ein wenig weich. In einer Pfanne mischt ihr nun die Jackfruit mit Hefeflocken, Umami Pulver und Gemüsebrühe und lasst alles für 15-20 Minuten köcheln.
2. Jetzt wird die Jackfruit abgegossen, wobei das Kochwasser aufgefangen wird. Nachdem Alles etwas abgekühlt ist, mischt ihr noch mehr Hefeflocken unter, ebenso wie Shiitake Pulver, Zwiebelpulver, Ponzu, Erbsenprotein und Methylcellulose. Das Ganze wird jetzt mit behandschuhter Hand durchknetet und zieht dann 20 Minuten durch.
3. Zum Formen nutzt ihr jetzt Reispapier, welches ihr in der Kochflüssigkeit einweicht, bevor ihr die Füllung darin einwickelt. Hierbei könnt ihr nach Belieben die Wings auf Zitronengras aufwickeln. Jetzt alles für 3 Stunden in den Kühlschrank geben.
4. Für die Beilage gießt ihr zunächst den Couscous mit heißer Gemüsebrühe auf. Dann würfelt ihr eine Zwiebel, welche in einer Pfanne mit Öl angedünstet wird, bevor die Zucchini dazu kommt. Wenn auch diese etwas Farbe hat wird der Knoblauch, Couscous, getrocknete Tomaten, Oliven und frischer Spinat dazu gegeben, bevor mit Zitronensaft abgeschmeckt wird.
5. Als nächstes vermischt ihr in einer Schüssel Olivenöl und euer Lieblings-Hähnchengewürz, bevor ihr die Chicken Wings damit einreibt. Danach kommen diese für 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.
6. Diese halbe Stunde nutzt Ihr um Weißkohl, Karotten und Apfel zu reiben und Schalotten klein zu würfeln. Dazu kommen dann noch Zitronensaft, Dijonsenf, Shiro Miso, Chili, Ahornsirup und Sojajoghurt. Alles gut umrühren.
7. Zum Anrichten bestreicht ihr die Wings noch mit etwas Öl und gebt diese mitsamt Couscous und Krautsalat auf einen Teller.

Print Friendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.